Monique Deboutteville

Ich freue mich sehr, dir mitteilen zu können, dass wir noch einen besonderen Gast zu unserem IV FREICAP begrüßen dürfen. Die Lehrerin Monique Sobral kommt zu uns nach Freising um die Tänze Workshop aus Amazonas vorzustellen.

Monique DebouttevilleMonique Sobral Deboutteville, Forscherin-Künstlerin/französisch-brasilianisch sind ihre Arbeiten natürlich professionellen geprägt von der Abwechslung der beiden Länder.

Angefangen hat sie ihr Theaterstudium im Jahr 1998 beim Konservatorium Kunst des Drama im Le Havre, in Frankreich und danach folgten mehre theatralische Auftritte in Belém, Rio de Janeiro und Paris.

Beigetreten in der Universität Paris VIII im Kurs Audiovisuelles und in Folge wurde sie von der UFPA in Soure Campos gebildet.

Sie hat zweit theatralische Companien mitgegründet, einmal „Grupo 4 Pontas“, Rio de Janeiro und “a Cie Ibrida” in Paris, mit denen sie weiterhin arbeitet und forscht bei denen sie die Erschaffung zusammenfassend in Spektakeln präsent in theatralischen Panorama aus parisiense und carioca.

Carimbo

Während der Mitaufsicht, UFPA und Paris VIII – Universitäten bei denen sie auch Dozentin ist, sie beschäftigt sich heimatlichen immateriellen Erbe, künstlerische Neuerung und beliebte Kultur.

Dieser Workshop ermöglicht es den Teilnehmern, in den reichen Korpus der Rhythmen des Amazonasgebietes und des Bundesstaates Pará einzutauchen.

Wir werden unter anderem den Carimbó und den Lundum behandeln und uns anschließend Boi und Brega besehen.

Diese musikalischen Universen werden von Tänzen begleitet, welche geprägt sind von den reichen kulturellen und künstlerischen Ausdrucksformen der Region.

Diese Rhythmen und das breit gefächerte Spektrum ihrer Bewegungsformen bedeutet auch, eine feinsinnige Annäherung an das Universum zu vollziehen – häufig geben die jeweiligen Körpersprachen den Alltag des lokalen Bevölkerung wieder.

Dies ist die Idee einer „entdeckenden“ Stunde, in der Spiel und Enthusiasmus Schlüsselworte unseres Austauschs sind – wir entdecken vielmehr unsere eigenen Tänze anstelle Tanzschritte zu reproduzieren, ich bin davon überzeugt, dass jedem ein Tanz innewohnt, man muss ihn nur entdecken…und die Tänze Amazonias sind einer der Wege, dies zu tun.

(Hier klicken für das komplette Programm)