Pflanzenbasiert und clean

Share This Post

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Wasserfasten, Saftfasten, Paleo-Diät, „Iss die Hälfte“ oder doch „High Carb – LowFat“?!
Tagtäglich werden wir mit den neuesten Diättrends von den Medien und der Lebensmittelindustrie überschwemmt. Und dennoch scheinen wir ein ernsthaftes „Übergewichtsproblem“ in Deutschland zu haben. Laut Robert-Koch-Institut sind zwei Drittel der Männer (67 %) und die Hälfte der Frauen (53 %) in Deutschland übergewichtig (2013). Die Zahlen der von Adipositas Betroffenen hat sogar in den vergangenen Jahren zugenommen.

Und die Wahrheit ist: Diäten funktionieren fast nie. Natürlich kannst du damit schnell 10 Kilo in zwei Wochen abnehmen. Das ist definitiv möglich – keine Frage. Klingt verlockend noch dazu. Doch leider ist eine solche Diät auch 100% gefährlich, falls du es überhaupt schaffen solltest, eine solche krasse Diät durchzuhalten. Und was dann?!

Wir müssen einen Schritt weiterdenken und uns mit mehr als nur dem Verzicht und der Liste „verbotener Lebensmittel“ auseinandersetzen. Es braucht viel mehr als ein Diät-Programm. Denn eines der größten Probleme ist das absolut fehlende Wissen und Verständnis für die Zusammensetzung unserer Nahrung. Und befolgen wir einfach einen Diätplan ohne uns selbst mit den Makro- und Mikronährstoffen auseinander zu setzen, riskieren wir damit oft, unserem Körper nicht alle wichtigen Nähstoffe zu geben. Kurzum: Wer abnehmen will und einen gesunden, fitten Körper erreichen möchte, muss nachhaltiger denken. Und der einfachste Weg dorthin: eine pflanzenbasierte und vollwertige, cleane Ernährung. „Was soll und darf ich denn da essen?“ – werde ich als Ernährungsberaterin immer wieder gefragt. Und hier kommt die Antwort: Konzentriere dich auf das Wesentliche:

  1. Ganz simpel: Trinken, trinken, trinken. Und zwar am besten Wasser. Alternativ: Wasser mit Ingwer und Zitrone, ungesüßter Tee, Kaffee oder für Sportler ein isotones Sportgetränk.
  2. Minimiere den Verzehr von Fleisch- und Milchprodukten, Eiern und stark industriell verarbeiteten Lebensmittel.
  3. Erhöhe den Konsum von Gemüse, Obst, Hülsenfrüchten (Kichererbsen, Bohnen, Linsen), Vollkorngetreide, Nüssen, Samen und Sprossen, sowie Kräutern und Gewürzen.
  4. Integriere proteinreiche pflanzenbasierte Lebensmittel in jede Mahlzeit, wie zum Beispiel Tofu, Tempeh, Seitan, Linsen, Hülsenfrüchte, Sojagranulat, Sojamilch, pflanzlich basierte Joghurt- und Quarkalternativen oder veganes Proteinpulver in Smoothies oder im Porridge.
  5. ErsetzeisolierteFette,wieMargarine,Öl,ButterodergartierischeFettedurchnährstoffreichere Fettquellen, wie Leinsamen (geschrotet), Chia- und Hanfsamen, Sesamsamen, Kürbiskerne, Nüssen oder Nussmus. Aber generell gilt hier: Ein moderater Verzehr von etwa 0,8 – 1g pro Kilogramm Körpergewicht reicht aus, wenn du abnehmen möchtest.
  6. Keine Verbote. Sondern Verständnis für Lebensmittel und damit eine gewissen Balance durch sinnvolle Moderation finden.

Die Vorteile dieser Ernährungsweise: Vollwertige, pflanzliche Produkte enthalten im Schnitt nicht nur eine geringere Energiedichte, sie liefern gleichzeitig mehr Nährstoffe, Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe als verarbeitete oder auch tierische Nahrungsmittel. Du wirst garantiert immer satt und falls es doch mal was Süßes sein muss: Ein selbstgebackenes Bananenbrot, 2-3 Datteln mit Erdnussmus oder ein veganer low-carb Käsekuchen sind unglaublich lecker und machen garantiert jeden glücklich.

Aber natürlich ist auch dein Lebensstil entscheidend für den Erfolg. Achte auf viel Bewegung im Alltag, trainiere sinnvoll und achte auf Pausen zur Regeneration und Entspannung, um deinen Stress möglichst gering zu halten. Und falls du denkst, dass du ja dafür keine Zeit hast, dass du zu viel Stress hast und ach ja die Kinder, der Job…Stopp! Es ist dein Körper und allein deine Verantwortung. Essen ist eine bewusste Entscheidung und du priorisiert ganz allein, wie wichtig dir deine persönliche Gesundheit ist.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Holen Sie sich Updates und lernen Sie von den Besten

Mehr zu entdecken

Allgemein

Pflanzenbasiert und clean

Wasserfasten, Saftfasten, Paleo-Diät, „Iss die Hälfte“ oder doch „High Carb – LowFat“?!Tagtäglich werden wir mit den neuesten Diättrends von den Medien und der Lebensmittelindustrie überschwemmt. Und dennoch scheinen wir ein ernsthaftes „Übergewichtsproblem“ in Deutschland zu haben. Laut Robert-Koch-Institut sind zwei Drittel der Männer (67 %) und die Hälfte der Frauen (53 %) in Deutschland übergewichtig

Allgemein

Ein Gespräch mit Vaqueiro

Eine wichtige Frage, die gestellt werden muss, bevor jemand etwas wissen möchten, insbesondere wenn Sie sich auf eine andere Kultur beziehen, lautet: “Wie werde ich davon erfahren müssen?” Werde ich es in meine eigene Realität übersetzen und versuchen, dieses Wissen zu integrieren, ohne meine Routinen zu ändern? oder werde ich es in mein Denken und

Möchten Sie mehr über Capoeira und die brasilianische Kultur erfahren?

Schreiben Sie uns eine Nachricht und bleiben in Kontakt

Warenkorb
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Einkauf fortsetzen
0
%d Bloggern gefällt das: